Seite wählen

Herzlich willkommen!

Wir starten den Blog heute mit der Beschäftigungsoffensive für Euch und Eure Hunde und fangen natürlich mit den Vierbeinern an.

Egal, ob sich Euer Hund gerade aufgrund einer OP oder Erkrankung nicht viel bewegen darf oder ob Ihr im Homeoffice auch den Hund zuhause mal eine Weile beschäftigen müsst oder wollt … hier kommt der erste DIY- Tipp für den Ihr sehr wahrscheinlich alle Zutaten schon habt.

 Ihr braucht:

Snack Schnur zur Beschäftigung

Schnur/Seil/Faden und etwas Fressbares, was Euer Hund gern mag und was sich gut aufspießen lässt.

So gehts:

Die Schnur muss zwischen zwei Objekten gespannt werden, das können in der Küche die Griffleisten sein, zwischen zwei Stühlen oder wo auch immer Ihr die Möglichkeit habt, sie an zwei Punkten zu befestigen.

Beim Bestücken sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, ich habe hier für Wookie einfach Salatgurke in Scheiben geschnitten, weil sie die sehr gerne mag und die Scheiben für das erste Mal schön groß und einfach mit dem Maul zu packen sind.

Die Scheiben selbst habe ich mit einem Spieß in der Mitte durchstoßen und dann die Schnur durchgefädelt. Wichtig beim Vorbereiten: Dem brav wartenden Hund auch ein Appetithäppchen reichen, damit er sich schonmal auf die Party einstimmen kann.

Snack Schnur zur Beschäftigung

Wenn alles aufgespießt ist, beide Enden befestigen, dass sie leicht durchhängen und schon kanns los gehen.

Tipps & Tricks:

  • Für Hunde, die noch nicht direkt nebendran warten/ zuverlässig sitzen und zusehen können, ist es einfacher und netter, wenn man sie kurz in einem anderen Raum warten lassen kann.
  • Je straffer die Schnur gespannt und je größer die Stücke sind, desto einfacher ist das Material abzupflücken. Mit zunehmender Erfahrung kann der Schwierigkeitsgrad durch unterschiedliche Materialien (Käse, Wurst, Obst) in verschiedenen Größen auf eine locker gespannte Schnur gespießt werden.

So eine Snack-Schnur ist ganz einfach und schnell gemacht und Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wenn Ihr es ausprobiert habt und Spaß hattet, freuen wir uns auf einen Kommentar und/oder ein Bild hier, auf Facebook oder Instagram. Ihr habt konkrete Fragen oder braucht Tipps? Dann schreibt mir gerne eine Nachricht!

Happy Snacking!

Vorschau: Im nächsten Beitrag stelle ich Euch ein Buch vor, das kurzweilig zu lesen und dessen Thema in Eurem Alltag mit Hund sehr wichtig ist. Und in einem der nächsten Beiträge zeiegn wir Euch, was Ihr mit den ganzen Klopapierrollen machen könnt, die sich jetzt ansammeln.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tina Stopfer

Tina Stopfer

Inhaberin

Ich bin Tierphysiotherapeutin mit Praxis in Reilingen, wo ich mit meinem Mann und unserem Labradormädchen „Wookie“ lebe. Die Idee zum Blog rund um den Hund gibt es schon lange und wird mit den Konsequenzen rund um die „Corona-Krise“ im März 2020endlich umgesetzt. Ziel ist eine Sammlung von Ideen, Gedanken, Tipps und Tricks rund um den Alltag mit unseren Hunden.
mail@pfotengymnastik.de
06205 – 3076776
Folge uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram