DIY mit Paprollen

23.03.2020 | Beschäftigung, DIY, Indoor

Beschäftigung: Spass mit Pappe

Tina "Pfotengymnastik" Stopfer

Von Tina

Es gibt nichts schönzureden, der Großteil der Menschen in Deutschland hortet offenbar unter anderem Klopapier.

Bevor Ihr das alles wie sonst zum Altpapier gebt, stellen wir Euch heute eine schöne Idee vor, wie Ihr damit ganz simpel Euren Hunden eine Freude machen könnt. Das funktioniert mit Hunden jeden Alters und ist in unendlich vielen Schwierigkeitsstufen ausbaufähig. Alle Utensilien habt Ihr recht wahrscheinlich auch wieder schon zuhause.

Ihr könnt verwenden:

Leere Papprollen vom Klopapier, der Küchenrolle, „Polsterpapier“ aus Kartons, leere Kartons, Eierkartons. Nicht alles auf einmal, je mehr desto anspruchsvoller. Also: aufheben!

Wenn Ihr einen Hund habt, der gern schreddert, entfernt auf jeden Fall noch die Aufkleber und Klebebandrückstände von den Kartons, die müssen nicht unbedingt ins Maul genommen oder gefressen werden.

So gehts:

Ich bevorzuge einen möglichst rutschfesten Untergrund für den Hund, damit die Sachen nicht wild durch die Gegend rollen und Euer Hund womöglich im Eifer des Gefechts die halbe Einrichtung niedermetzelt … für viele Hunde ist es auch angenehmer, wenn sie die angebotenen Sachen erstmal in Ruhe inspizieren können.

Wirklich sinnvoll ist es, wenn Ihr es Eurem Hund zu Beginn so einfach wie möglich macht, damit er erstmal verstehen kann, worum es geht und wie das funktioniert. Wenn eine Aufgabe zu Beginn zu schwer ist oder die Schwierigkeitsstufen zu schnell erhöht werden, macht es keinen Spaß mehr, sondern Frust. Kennen wir ja selbst.

Papprollen mit Leckerchen

Einfache Startaufstellung mit offenen Rollen

 

Natürlich könnt Ihr den Hund zusehen lassen, wenn Ihr alles vorbereitet, das steigert die Neugier. Wenn Euer Hund noch nicht gut warten kann oder sehr aufgeregt wird, bereitet das alles ohne ihn vor, damit er dann möglichst entspannt an die Sache herangehen kann. Diese Art der Beschäftigung soll Deinen Hund dazu animieren, möglichst ruhig Lösungen zu finden und Dinge auszuprobieren. Natürlich ist ein gewisses Maß an Anspannung dabei normal. Wenn Dein Hund aber zu sehr hochdreht, ändere den Ablauf, den Schwierigkeitsgrad oder verlege das Spiel auf einen anderen Zeitpunkt, zu dem es zuhause ruhiger ist.

 

Denk auch daran, dass es den Hunden meist großen Spaß macht, beim Lösen der Aufgabe Kartons oder Papier zu zerfetzen, um an das Leckerchen zu kommen. Lass ihm den Spaß, die ganzen Fetzen sind danach ruckzuck wieder zusammengekehrt.

Nach und nach kannst Du den Schwierigkeitsgrad für Deinen Hund erhöhen:

  • Die Rollen an den Enden zusammenklappen
  • in manche Rollen nichts hineinlegen
  • mehrere Rollen in einen Karton legen
  • einen Eierkarton mit Leckerchen und Papier füllen

Eierkarton mit Papier und Leckerchen

Eierkarton mit Papier und Leckerchen

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Setz Dich dazu und beobachte genau, wie Dein Hund auf schwierigere Aufgaben reagiert. Wird er hektisch oder gibt schnell auf ist die Aufgabe ein wenig zu anspruchsvoll für ihn. Vielleicht kann er mit einem schwierigen Aufbau ohne Hilfe nichts anfangen? Oder er kann sich noch nicht darauf konzentrieren, was er genau tun soll?  Mach es ihm nicht zu schwer, mit jedem weiteren Schritt gerade so viel, dass es noch eine Herausforderung ist.

DIY Schnüffelkiste

Wenn Ihr es ausprobiert habt und Spaß hattet, freuen wir uns auf einen Kommentar und/oder ein Bild hier, auf Facebook oder Instagram. Ihr habt konkrete Fragen oder braucht Tipps? Dann schreibt mir gerne eine Nachricht!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andere Artikel

Andere
Die Reiseapotheke für den Hund

Die Reiseapotheke für den Hund

  Egal, ob Ihr zum Team der detaillierten Urlaubspacklistenschreiber gehört oder erst auf den letzten Drücker das vermeintlich Nötigste in den Koffer werft: Denkt auch an ein paar Kleinigkeiten für Eure Vierbeiner, um im Ernstfall für Erste-Hilfe-Maßnahmen...

mehr lesen
Schönes Fell – Tipps & Tricks

Schönes Fell – Tipps & Tricks

Boah, der glänzt ja wie ne Speckschwarte! Eins der Komplimente, die man als Hundehalter/in immer gerne hört und auf die man stolz ist. Schließlich ist eines der Hauptmerkmale für Gesundheit und Vitalität beim Hund ein satt glänzendes Fell. Nun ist das aber wie bei uns...

mehr lesen
Auf allen Kanälen

Auf allen Kanälen

Wir haben es nicht leicht in diesen Tagen. Und damit meine ich alle von uns. Jede/r ist in irgendeiner Weise von Einschränkungen und neuen Regeln im Leben miteinander betroffen und wir müssen uns alle neu sortieren, um in diesem neu gestalteten Rahmen unser Leben...

mehr lesen
Folge uns
Tina Stopfer

Tina

Hallo!

Ich bin Tina Stopfer und ich liebe es, hier beim Pfotengymnastik-Blog rund um unsere Tiere und meinen Job zu schreiben. Welches Thema interessiert dich gerade besonders?